Mein Angebot


Das Erstgespräch

Am Anfang steht das Erstgespräch: neben einem gemeinsamen Kennenlernen soll es uns die Möglichkeit bieten, abzuklären was Sie beschäftigt, vielleicht auch belastet. Im Rahmen dieses Kennenlernens entscheiden wir, ob für Sie eine gemeinsame Arbeit vorstellbar ist, ob Sie sich bei mir persönlich und fachlich gut aufgehoben fühlen. In weiterer Folge thematisieren wir Ihre Wünsche und Ziele sowie mögliche weitere Schritte der Behandlung. Diese können sein …

Psychologische Diagnostik

Darunter versteht sich eine Anzahl an wissenschaftlich fundierter Tests und Fragebögen, mit deren Hilfe auf Ihren Wunsch hin die Abklärung Ihrer Beschwerden und Symptome aber auch eine Identifikation von Stärken, Kompetenzen oder aber Interessenbereiche möglich wird.

Psychologische Beratung

Psychologische Beratung umfasst für gewöhnlich wenige Stunden und bietet rasche und klare Orientierungshilfe bei unterschiedlichen Problemstellungen (Konfliktbewältigung, Berufs- und Bildungsberatung, Neuorientierung, u.v.m.).
Aus der Beratungssituation kann sich natürlich auch eine längerfristige Begleitung im Sinne der Psychologischen Behandlung ergeben.

Psychologische Behandlung

Jeder Mensch verfügt grundsätzlich über das Potential, über die Fähigkeiten, sein Leben bestmöglich zu gestalten.
Durch Umstände, die das Leben mit sich bringen kann, sind diese Kompetenzen und Handlungsspielräume manchmal blockiert, können nicht zum Einsatz kommen.
Unterschiedliche Methoden (kognitive Umstrukturierung, systematische Desensibilisierung, Konfrontation, Emotionsregulation oder -expression, systemische Ansätze, Imaginationsübungen u.v.m.) werden Ihnen dabei helfen, Hürden des Lebens zu nehmen, Grenzen zu überwinden und über sich hinauszuwachsen. In kleinen Schritten leiten wir eine Veränderung in Ihrem Denken, Erleben und Verhalten ein und sorgen dafür, diese auch langfristig beizubehalten.

Psychoonkologie

Krebs wird verstanden als Verlust des Gefühls der eigenen Unverwundbarkeit. Er verändert den Großteil der persönlichen Lebensbereiche. Er nimmt Einfluss auf den Körper, beispielsweise durch den Schock bei Diagnosevermittlung, durch Operationen, Chemo-, Strahlen- oder Antihormontherapie.
Der Patient, die Patientin ist mit zahlreichen Veränderungen konfrontiert; Bewegungs- und Krafteinschränkung, lähmende Erschöpfung bei gleichzeitigen Schlafstörungen, Gewichts- oder Haarverlust, eingeschränkte Privatsphäre durch die Zeit im Krankenhaus.
Das Gefühl, aus dem Leben gerissen zu werden. kann sich einstellen. Krebs nimmt demnach deutlichen Einfluss auf die Psyche, es können Angsterkrankungen, depressive Verstimmungen, Kreisdenken, Grübeln und Gefühle der Hilf- und Hoffnungslosigkeit auftreten.
Auch im sozialen Umfeld zeigen sich Änderungen, familiäre, berufliche, freundschaftliche Beziehungen sind betroffen, Rückzug ist möglich, vom Patienten selbst, wie auch von seinem Umfeld, finanzielle Probleme können durch Krankenstand oder vorzeitige Pension die Folge sein.

Psychologische, psychotherapeutische, im speziellen psychoonkologische Begleitung können helfen, diese schwierigen Momente bestmöglich zu durchleben.

Paar- und Sexualberatung

Paarberatung kann alleine oder aber gemeinsam mit ihrem Partner, ihrer Partnerin stattfinden. Sie kann helfen, über die Zeit entstandene Schwierigkeiten mit Hilfe einer neutralen, außenstehenden Person zu thematisieren, eingefrorene oder festgefahrene Verhaltensmuster, Kommunikationsprobleme aufzulösen, um die Beziehung zu optimieren, lebendig und glücklich zu erhalten.

Sexualberatung ist für Mann und Frau hilfreich, wenn in den unterschiedlichsten Phasen der Sexualität Schwierigkeiten auftreten. Dies kann sowohl im Bereich der Lustentstehung, des Erregungsaufbaus, der Lubrikation bei der Frau oder der Erektion beim Mann auftreten, oder aber erst während eines (ersehnten) Orgasmus bzw. danach.

Die Ursachen für Sexualstörungen liegen oftmals in einem biologischen, einem psychischen sowie einem sozial-umweltmäßigen Anteil. Jedem dieser Bereiche wollen wir gemeinsam in einem vertrauensvollen Gespräch Beachtung schenken, sodass Sie mit Hilfe unterschiedlicher Hilfestellungen zu einer baldigen Beschwerdelinderung und Genusssteigerung finden.

Notfallpsychologie und Krisenintervention

Notfallpsychologie kann als Erste Hilfe für die Seele verstanden werden.

Körper und Geist haben für kaum zu bewältigende Augenblicke des Lebens, Augenblicke wie Unfall, Gewalt, Tod oder akute Lebensbedrohung von sich selbst oder Dritten bestimmte Schutzmechanismen entwickelt. Diese können Schock, Erstarren, Gefühlsüberflutung etc. sein. Oftmals geht dies einher mit Gefühlen der Hoffnungs- und Hilflosigkeit, da die eigenen Bewältigungsmöglichkeiten für die schwierigen Anforderungen nicht mehr auszureichen scheinen, was als äußerst bedrohlich erlebt wird.

Mit Hilfe psychosozialer Unterstützung kann ein möglichst gutes Integrieren des krisenhaften Ereignisses in die eigene Lebensgeschichte geschehen und das Risiko einer posttraumatischen Belastungsstörungen zu einem späteren Zeitpunkt reduziert werden. Dazu dienliche Techniken sind Stabilisierung, Antipanik-Techniken, Ressourcenarbeit u.v.m.

Krisen können demzufolge Wendepunkte im Leben darstellen, aus denen man sich mit einem gewissen Erfahrungszuwachs und Glauben an die eigene Lösungskompetenz entwickelt.

Entspannungstrainings

Lernen Sie unterschiedliche Entspannungsverfahren kennen:
Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Atemtraining, Achtsamkeit & Meditation, Phantasiereisen, klinische Hypnose u.v.m.
Diese unterschiedlichen Entspannungsverfahren können Sie in weiterer Folge auch zu Hause in vertrauter Umgebung üben.
Dazu steht Ihnen ein Angebot an von mir eigens aufgenommenen Audio-CDs zur Verfügung, welche gerne bestellen können (aktuell: Autogenes Training, je CD 15€ zzgl. Versandkosten).

CD Autogenes Training

Weitere Angebote

Vortrags-, Seminar- und Lehrtätigkeit

Ein kleiner Auszug zu angebotenen Themen:

• Rumpelstilzchen - oder: der schwierige Patient • Warum ich? - Psychologie am onkologischen Krankenbett • Erste Hilfe für die Seele - Notfallpsychologie, Krisenintervention, Suizid- prävention • Tränen, Trauer, Tod - Umgang mit Sterbenden und deren Angehörigen • Entwicklungspsychologie 1 - von pränataler Entwicklung zu jugendlicher Re- volution • Entwicklungspsychologie 2 - von jugendlicher Revolution zu Alter & Weisheit • Potpourrie der Entspannungstechniken - oder: die Psychologie der Zeit • Schlaf Kindlein Schlaf - Einführung in die Chronobiologie und Behandlung von Schlafstörungen • Tischlein deck dich - Einführung in die Ernährungspsychologie

Eine detaillierte Seminarbeschreibung sowie Information zu Dauer, Gruppengröße und Kosten sende ich Ihnen gerne auf Anfrage. Seminarorte können diesbezüglich Wien, Linz, Salzburg und Innsbruck sein.

Arbeitspsychologische Projekttätigkeit im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung

• Impulsvorträge • Stressprofiling • Coaching (Gesundheitsförderung, Zeitmanagement, Work Life Balance)

Supervision

...als Methode zur Optimierung von Arbeitserbringung und Qualitätssicherung.

Zielgruppe: Mitarbeiter aus Psychologie, Pflege, MTF, RTA, Sozialarbeit, Diätologie etc.; FachausbildungskandidatInnen zur Klinischen und Gesundheitspsychologie.

Setting: Einzelsupervision, Gruppensupervision, Team- und Leitungssupervision

Inhalte: Fallbesprechungen, Befindlichkeit der MA - Umgang mit Belastungen, Erfahrungs- und Perspektivenaustausch zur Generierung neuer Lösungsmöglichkeiten, Teamdynamik, Verbesserung der Kommunikation und Konfliktbewältigung

Dauer: 50-120min, in Abhängigkeit von der Personenanzahl



Selbst in den tiefsten Wald kann man nur bis zur Mitte hineingehen, dann geht man schon wieder heraus."